Pflanzenschutz auf den Golfanlagen in SH

Rundschreiben:

April 2017 Rundschreiben des GVSH zum Pflanzenschutz im April 2017
Februar 2017 Rundschreiben des GVSH zum Pflanzenschutz im Februar 2017
Dezember 2016 Pflanzenschutz auf Golfanlagen in Schleswig-Holstein Genehmigungennach § 22 (2) PflSchG laufen zum 31.12.2016 aus
Mai 2016 Genehmigungen nach § 22 (2) PflSchG von Confidor WG 70 und Dantop werden bis 31.12.2016, die von Rovral WG bis 31.10.2016 verlängert
Januar 2016 Genehmigung von Cercobin FL wird bis 31.12.2016 verlängert
Dezember 2015 Genehmigungen der Mittel Aliette WG, Bravo 500 und Cercobin FL werden nicht verlängert
Mai 2015 Genehmigung der Mittel Bravo 500, Lontrel 720 SG sowie Mogeton Top
Februar 2014/2: Fortbildung Pflanzenschutz-Sachkunde
Februar 2014/1: Verbot und Verlängerung aktueller Pflanzenschutzmittel in Schleswig-Holstein
Mai 2011/2: Genehmigungsänderung der Pflanzenschutzmittel SIMPLEX und Collis
Mai 2011/1: Genehmigungsänderung des Pflanzenschutzmittels Signum
Februar 2011: Verlängerung aktueller PfSchMittel und Neubeantragung neuer Mittel
März 2010: Beantragung Bravo 500 als Alternative zu Pugil
Oktober 2009: Beantragung Talstar 8 SC als Alternative zu Dantop
September 2009: Entsorgungsaktion im September 2009 sowie Neubeantragung Fungizid SIGNUM

 
Die noch aktuelle PSM-Liste für Golfrasen finden Sie hier
und diese Liste ist ab 01. Mai gültig.

 

Aktuelle Fachinformationen:

Sämtliche Genehmigungen nach § 22 (2) PflSchG laufen zum 31.12.2016 aus. Die entsprechenden Pflanzenschutzmittel dürfen ab dem 01.01.2017 nicht mehr eingesetzt werden.
Das Fungizid Medallion (Fludioxonil – Indikation Schneeschimmel) steht kurz vor der Zulassung und wird voraussichtlich im 1. Quartal 2017 im Handel sein.

Die Zulassungen des Fungizids BANNER MAXX  und des Wachstumsreglers PRIMO MAXX sind zum 31.10.2015 widerrufen worden. Beide Präparate dürfen noch bis zum 30.04.2016 gehandelt und bis zum 30.04.2017 aufgebraucht werden. Eine rechtzeitige Bevorratung kann sinnvoll sein. In 2017 soll es Wiederzulassungen beider Produkte geben.
 
Fonganil Gold hat kürzlich eine Zulassung nach Artikel 51 gegen Pythium erhalten. Die reguläre Zulassung endet am 31.12.2015. Das Fungizid darf noch bis zum 30.06.2016 gehandelt und bis zum 30.06.2017 aufgebraucht werden. Ab 2018 ist mit einer Wiederzulassung von Fonganil Gold zu rechnen. Auch hier kann eine Bevorratung sinnvoll sein.
 

Den Antrag auf Ausnahmegenehmigung nach § 6 Abs. 3 PflSchG können Sie hier herunterladen.

Weitere aktuelle Informationen oder Anträge entnehmen Sie der Internetseite www.lksh.de unter dem Menüpunkt "Pflanzenschutz in SH".