Neuerungen DGV Wettspielbedingungen 2018

Seite 1, Punkt 1 c  Die Ausnahme zu Regel 6-6d wird wie folgt abgeändert:
Ausnahme: Reicht ein Bewerber für irgendein Loch eine niedrigere als die tatsächlich gespielte Schlagzahl ein, weil er einen oder mehrere Strafschläge nicht notiert hatte, von denen er, bevor er die Scorekarte einreichte, nicht wusste, dass er sich diese zugezogen hatte, ist er nicht disqualifiziert. Unter diesen Umständen zieht sich der Bewerber die Strafe der anwendbaren Regel zu, aber keine weitere Strafe für den Verstoß gegen Regel 6-6d. Diese Ausnahme findet keine Anwendung, wenn die Strafe der anwendbaren Regel die Disqualifikation von dem Wettspiel ist.

Seite 2: Punkt 3 ergänzt um
Ready Golf:

· Im Zählspiel sollte „Ready Golf“ gespielt werden, jedoch auf sichere und verantwortungsbewusste Art und Weise.

· Spielen Sie, wenn Sie bereit sind – Sie müssen nicht warten, bis der am weitesten entfernte Spieler gespielt hat.

· Spielen Sie z. B. „Ready Golf“ wenn

- der weiter entfernte Spieler über einen schwierigen Schlag nachdenkt,

- ein Spieler mit längeren Schlägen wartet, bis das Grün frei wird,

- auf dem Abschlag der Spieler mit der Ehre noch nicht bereit ist.

- Bevor Sie nach einem verloren Ball suchen, spielen Sie Ihren Ball zuerst

· Sie können von einem Referee zu „Ready Golf“ aufgefordert werden, wenn Ihre Gruppe in Rückstand gerät.

· Sofern es möglich ist, machen Sie andere Spieler in der Gruppe darauf aufmerksam, dass Sie zuerst spielen.

  

Verhaltenskodex für Spieler

Verhaltensregeln im GVSH.pdf (213,2 KiB)