Jugendmeisterschaft Region Nord 2021

Jugendmeisterschaft Region Nord der Mädchen in Lohersand (v.l.): Herbert Schmidt (Referee), Karin Edinger (GVSH Jugendwartin), Victoria Hoffmeister, Leonie Wulfers, Theresa Quasdorf, Wolfgang Stöhr (Referee).

 

Die Jugendmeisterschaften der Region Nord wurden am 12. und 13. Juni 2021 im GC Lohersand (Mädchen) und GC Ahrensburg (Jungen) ausgetragen. Nachdem das 1. Qualifikationsturnier zum DM-Vorausscheid der Jugend Anfang Mai Corona-bedingt noch abgesagt werden musste, sollte nun an diesem windigen Sommerwochenende die Jugendmeisterschaft über zwei Runden als einziges verbleibendes Qualifikationsturnier dafür entscheiden, wer sich auf den noch langen weiteren Weg zur Deutschen Meisterschaft machen darf.

61 Mädchen aus 13 Clubs waren am Start. Bei den Jungen stellten sich 109 Teilnehmer aus 20 Clubs der beiden Nachbarverbände GVSH und HGV der Herausforderung. Die zu dem Zeitpunkt noch gültige Corona-Landesverordnung in Schleswig-Holstein zwang die Spielerinnen und Spieler dazu, neben einem ausführlichen Kontaktbogen auch einen Negativtest vorzuweisen. Nur wer geimpft, genesen oder getestet war, durfte mitspielen. Und das war an zwei Tagen in Folge nachzuweisen – für so manche eine logistische Meisterleistung.

Die Spielleitungen vor Ort hatten aber zu jeder Zeit alles im Griff. Im GC Lohersand waren das die erfahrenen Wolfgang Stöhr und Herbert Schmidt. Sie sprachen im Anschluss an die Veranstaltung von ausgesprochen netten Spielerinnen und von manchmal recht aufgeregten Eltern. Was sicher auf die Freude und Aufregung zurückzuführen ist, endlich wieder Turniergolf spielen zu dürfen.

 

Mädchen aus Altenhof, Jersbek und Kitzeberg weiter

Auf pfeilschnellen Grüns und einem voll in der Blüte stehenden GC Lohersand, den die Mannen um Headgreenkeeper Hartwig Klein extra die gesamte Vorwoche auf Top-Niveau getrimmt hatten, spielten sich manche der jungen Damen wahrlich in einen Rausch. Drei Eagle waren am Ende zu notieren – und dass bei Windstärke 7 bis 8.

Eines der Eagle spielte Victoria Hoffmeister (Altenhof). Die 17-Jährige schloss damit auf der 18 (Par 5 380 m) ihre Turniervorstellung in Lohersand ab und sicherte sich mit nur einem Schlag Rückstand auf Landeskaderathletin Leonie Wulfers (HGC) die Vizemeisterschaft in der AK 18. Grandios! Mit Platzierungen auf den Rängen 6 und 7 erreichten ihre Clubkameradinnen Mia Lena Hoffmann und Julia Bäumken ebenfalls einen der begehrten Qualifikationsplätze zum DM-Vorausscheid.

In der AK 16 war es weit weniger spannend im Kampf um den Meistertitel. Victoria Stoll vom HGC setzte sich mit zwei starken Runden in den 70ern klar von der Konkurrenz ab. Wie schon seit zwei, drei Jahren immer stärker werdend, konnte sich in dieser AK auch das Kitzeberger Duo Fabienne Klein (6. Platz) und Greta Levecke (7. Platz) in Szene setzen. Auch sie fahren zum DM-Vorausscheid Anfang Juli – und Greta wird so ihre 9 am Par 4 der 3 in Runde 2 wohl verschmerzen. Wir drücken die Daumen!

In der AK 14 ging neben zahlreichen Starterinnen aus Schleswig-Holstein auch ein Jersbeker Quartett an den Start – und eine kam durch. Lilly Clasen rollte mit einer starken 90 in Runde 2 das Feld von hinten auf und sicherte sich mit Rang 8 im Gesamttableau den Startplatz in der nächsten DM-Quali-Runde.

 

Zobel ist Norddeutscher Meister

Kai Richard Zobel, der inzwischen vom GC Großensee zum G&CC HH-Treudelberg gewechselt ist, war in der AK 18 das Maß aller Dinge. Der „Minus-Handicapper“ kam die zwei Tage auf dem nicht langen aber anspruchsvollen Platz des GC HH Ahrensburg am besten zurecht. Ein wenig traurig wird er darüber sein, dass ihm ein Doppelbogey-Bogey-Finish in der zweiten Runde noch eine Traum-Runde verhagelte. Nach 16 gespielten Löchern lag er noch 3 unter für die Runde.

Die beste Runde des Turniers spielte mit einer 67 Christian Kühl vom HH L&GC Hittfeld. Kühl musste sich in der AK 16 aber letztlich noch seinem Clubkameraden Nico Kregler geschlagen geben, der das bessere Finish hatte.

In der AK 14 rechneten sich vor allem die Altenhofer Carlos Delfs und Alexander Hoffmeister Chancen auf den Titel aus. Und beide zeigten bei den stürmischen Bedingungen vor Ort auch Top-Leistungen. Gemeinsam spielten sie vier Runden in den 70ern und sicherten sich mit Rang 4 (Delfs) und 6 (Hoffmeister) das begehrte Ticket zum DM-Vorausscheid.

 

 

Gastkommentar von Teilnehmer Fynn Hartz:

„Für die Teilnahme an der Meisterschaft waren noch Testnachweise gefordert. Ich empfand die beiden Corona-Testungen nicht schlimm, da ich meinen ersten Test am Freitagabend machen konnten und meine zweite Testung am Samstag nach meiner Runde. Mir war es auch egal, wie viele Tests ich machen musste, ich wollte unbedingt mich wieder national mit meinen Kollegen messen und sehen, wie wir uns in Gegensatz zum letzten Jahr verbessert haben. Meine Vorbereitung am Samstagmorgen war echt gut. Ich kam auf die Range und es standen direkt vom Club aus Golfbälle für jeden parat und jeder Spieler durfte sich bedienen. Es lief alles auf der Range. Während ich mich warm gespielt habe, kamen Landestrainer Jens Weishaupt und Till Maßmann zu mir, um mich besser kennenzulernen und um mir ein paar Tipps für den Platz und meine Spielweise zu geben. Als ich auf dem Platz war, war mein Start perfekt. Ich startete mit einem Par und danach direkt mit einem Birdie. Als ich dann auf die Bahn drei kam, wurde mir eines klar: ein Spielfehler und die Bahn kannst du schon fast vergessen! Jeder Fehler wurde auf dem Platz hart bestraft, dies leider auch bei mir. Ich machte in der ersten Runde zwei individuelle Fehler, die mir meinen ganzen Score ruinierten. Nach der 1. Runde war mir klar, ich muss am Sonntag „alles oder nichts“ spielen. Mein Trainer meinte zu mir: „Jetzt noch defensiv spielen bringt nichts, entweder kommst du mit einer sehr guten Runde noch weiter oder nicht. Und um mehr geht es nicht!“, so seine Aussage. Mein Start war in der 2. Runde auch wieder gut und dann kam Pech dazu. Also musste ich meine Runde nach Bahn vier mit +4 wieder neu beginnen; dies lief bis zur 12 gut und dann kam die 13, mit einer 8 auf einem Par 4 war meine Runde dann endgültig gelaufen. Alles in allem war es eine großartige Erfahrung für mich mitspielen zu können. Am Ende des Turniers muss ich sagen, dass ich mir mehr erhofft habe, aber so ist es nun mal im Golfsport. Ich werde weiter hart arbeiten und werde bald wieder im Wettkampf antreten.“

 

Zur Person: Fynn Hartz ist 17 Jahre alt, spielt im GC Curau und hat aktuell einen HCPI von 1. Zur Zeit seiner Teilnahme an der Jugendmeisterschaft der Region Nord absolvierte Fynn ein Schulpraktikum beim GVSH. Er landete nach – für ihn etwas enttäuschenden Runden von 86 und 84 Schlägen auf Rang 34.

Region Nord Meisterschaft der Jungen 2020

Region Nord Meister der Jungen wurde Patrick Alexander Hausschildt vom Golf-Club Hamburg Wendlohe

Die Region Nord Meisterschaft der Jungen in den AK 14, 16, 18 fand am 15. August im Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg e.V. statt und diente gleichzeitig als Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Jungen.

Wir gratulieren ganz herzlich allen Jugendmeistern der Region Nord 2020
Gesamt Sieger ist Patrick Alexander Hauschildt (GC Hamburg Wendlohe)

AK 14
1. Julius Wollny (GC Hamburg-Holm)
2. Jan Frederik Eckhard (GC HH Hittfeld)
3. Lasse Wiedbrauk (Fairway Peiner Hof)

AK 16
1. Florian Riedel (GC HH-Treudelberg)
2. Emil Albers (GC Buchholz-Nordheide) und Kian König (GC HH-Treudelberg)
3. Justin Wiehl (GC HH-Treudelberg)

AK 18
1. Patrick Alexander Hauschildt (GC Hamburg Wendlohe)
2. Paul Bauer (GC An der Pinnau)
3. Jannik Manßen (Hamburger GC)

Über die RN AK14 zur DM qualifiziert:

von links: Julius Wollny, Jan Frederik Eckhard und Lasse Wiedbrauk

- Julius Wollny (GC Hamburg-Holm)
- Jan Frederik Eckhard (GC HH Hittfeld)
- Lasse Wiedbrauk (Fairway Peiner Hof)
- Nico Kregel (GC HH Hittfeld)
- Maximilian Koberger (Hamburger GC)
- Julius Caspar Aßmann (Hamburger GC)
- Niclas Auth (Hamburger GC)

Über die RN AK16 zur DM qualifiziert:

von links: Florian Riedel, Emil Albers, Kian König und Justin Wiehl

- Florian Riedel (GC HH-Treudelberg)
- Emil Albers (GC Buchholz-Nordheide)
- Kian König (GC HH-Treudelberg)
- Justin Wiehl (GC HH-Treudelberg)
- Justus Röhse(GC Buchholz-Nordheide)
- Bruno Galling (GC HH- Ahrensburg)
- Constantin Mons (Hamburger GC)

Über die RN AK18 zur DM qualifiziert:

von links: Patrick Alexander Hauschildt und Jannik Manßen

- Patrick Alexander Hauschildt (GC Hamburg Wendlohe)
- Paul Bauer (GC An der Pinnau)
- Jannik Manßen (Hamburger GC)
- Luca Benedict Fischer (GC HH-Treudelberg)
- Kai Richard Zobel (GC HH-Treudelberg)
- Nil Mattis Meineke (GC HH Hittfeld)
- Mattis Hohm (Kitzeberg, GC)

Region Nord Meisterschaft der Mädchen 2020

Die Region Nord Meisterschaft der Mädchen in den AK 14, 16, 18 fand am 2. August im GC an der Pinnau statt und diente gleichzeitig zur Qualifikation zur DM der Mädchen (die 6 besten Mädchen AK 14 sowie die 4 besten Mädchen in der AK 16 und AK 18). Die Siegerfotos, Ergebnisse und die zur DM qualifizierten Spielerinnen finden Sie unten.



Sieger AK 18 Mädchen: Julia Bäumken (GC Altenhof), Megan Kelly (Hamburger GC), Mia Lena Hoffmann (GCAltenhof), Stina Voigt (LTGK)



Sieger AK 16 Mädchen: Leonie Breutigam, Eline Dohrendorf, Emilie von Finckenstein (alle HGC) und Philipa Gollan (LTGK)



Sieger AK 14 Mädchen: Victoria Schuldt (HGC), Victoria Stoll (HGC) und Maja Wiedbrauk (Fairway Peiner Hof)



Zur Deutschen Meisterschaft der Mädchen (11. – 13. September) sind damit laut HGV HP qualifiziert:

 

  • AK 14: 6 Spielerinnen* 

Namentlich:

  • Stoll, Victoria (Hamburger GC)
  • Schuldt, Victoria (Hamburger GC)
  • Wiedbrauk, Maja (Fairway Peiner Hof)
  • Zhou, Victoria (Hamburg-Walddörfer, GC)
  • Wilck, Tessa (Hamburger GC)
  • Schubert, Luz (Hamburger GC)

 

  • AK 16: 4 Spielerinnen

Namentlich:

  • Gollan, Philipa (Lübeck-Travemünder, GK)
  • von Finckenstein, Emilie (Hamburger GC)
  • Dohrendorf, Eline Charlotte (Hamburger GC)
  • Breutigam, Leonie (Hamburger GC)

 

  • AK 18: 4 Spielerinnen

Namentlich:

  • Kelly, Megan (Hamburger GC)
  • Bäumken, Julia (Altenhof, GC)
  • Hoffmann, Mia Lena (Altenhof, GC)
  • Voigt, Stina (Lübeck-Travemünder, GK)

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr

*ein Stechen um die Qualifikation, Platz 4-6 wurde Aufgrund der Abwesenheit einer Spielerin nicht ausgespielt.

Jugendmeisterschaft der Region Nord der Mädchen und Jungen 2019


Sieger der Jugendmeisterschaft der Region Nord der Mädchen

Die Jugendmeisterschaft der Region Nord der Mädchen fand am 15./16. Juni im GC Großensee statt. Jugendmeisterin der Region Nord wurde Leonie Wulfers vom Hamburger GC, die auch die AK 16 der Mädchen gewann vor Julia Bäumken (GC Altenhof) und Emilie von Finckenstein (Hamburger GC). In der AK 14 gewann Philipa Gollan (Lübeck-Travemünder GK) vor Leonie Breutigam und Leonie Krauße (beide Hamburger GC). In der AK 18 ging der Titel an Megan Kelly vor Amélie Emma Jacobs (beide HH Hiitfeld). Dritte wurde Leonie Ankele vom Hamburger GC.

 

Region Nord Jugendmeisterschaft der Jungen 2019

Thomas Lander, HGV Sportwart

Sieger AK 14: Mercelo Aguilar GC Lohersand, Bruno Galling GC Hamburg Ahrensburg, Emil Albers GC Buchholz-Hordheide Sieger AK16: Jannik Manßen HGC, Tiger Christensen HGC, Nick Neukirchner HGC Sieger AK 18: Wigo Weisner HGC, Jan-Philipp Nebe GC HH Treudelberg, Felix William Rüss HGC


Fast drohte die erste Runde der diesjährigen Meisterschaft der Jugend in der Region Nord, ausgetragen im Golfclub Hamburg Ahrensburg, am ersten Tag buchstäblich ins Wasser zu fallen. Dann hatte der Wettergott doch noch ein einsehen und ließ den Start für die 100 Teilnehmer der Jungen AK 14 AK 16 AK 18 ab 10.00 Uhr zu. Und es wurde schnell gespielt. Der Platz war trotz einiger Regenschauer in einem hervorragenden Zustand. Da wundert es nicht, dass auch schon am ersten Tag trotz des Wetters sehr gute Ergebnisse erzielt wurden. So spielte in der AK 16 Bruno Galling aus Ahrensburg die beste Runde des Tages mit 67 Schlägen. Auch am zweiten Tag bei sehr guten Verhältnissen zeigten dann alle Altersklassen ihr Können auf höchstem Niveau. Thomas Lander, Landessportwart des HGV bedankte sich in der Siegerehrung bei allen Beteiligten, die dieses Turnier ausgerichtet und begleitet haben. Am Ende des Tages wurden dann die Besten ihrer Altersklasse und ein Gesamtsieger aller Klassen als Jugendmeister der Region Nord 2019 ausgezeichnet. In der Altersklasse 14 waren Marcelo Aguilar vom GC Lohersand an Platz 3, Emil Albers vom GC Guchholz-Nordheide an Platz 2 und Bruno Galling von GC Hamburg-Ahrensburg als Sieger AK 14 die Besten. Die AK 16 wurde dominiert vom Hamburger GC Falkenstein. Die Platzierten, Jannik Manßen Platz 3,  Nick Neukirchner Platz 2 und Tiger Christensen an Platz 1 alle aus vom HGC, konnten in dieser Klasse überzeugen.

Bei der AK 18 gab es dann einen Platzrekord. Jan Philipp Nebe aus dem GC Hamburg Treudelberg schaffte am Sonntag eine 64. Dieses Ergebnis war dann auch nicht mehr von den Verfolgern zu toppen. Platz 3 belegte Felix-William Rüss vom HGC, Platz 2 ging an Wigo Weisner, ebenfalls vom HGC. Mit einem Ergebnis von 139 Schlägen über 36 Löcher ist Jan Philipp Nebe auch der Jugendmeister der Region Nord 2019 über alle drei Altersklassen. Allen Gewinnern und Teilnehmer an diesem Turnier sagen wir Herzlichen Glückwunsch.