Zukunftschancen für den Golfsport

Zukunftschancen Logo

Zukunftschance - Inklusion für den Golfsport in Schleswig Holstein

Inklusion im und durch Sport ist für den Sport schon lange ein wichtiges Thema. In einer Vielzahl von Sportangeboten, Aktionen, Konzepten, Maßnahmen und Programmen wird sie in Clubs, Sportvereinen und Sportverbänden bereits gelebt.

Gleichwohl ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit gesundheitlichen Handicaps und Behinderungen an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten sowie in den Strukturen des organisierten Sports noch nicht überall und flächendeckend selbstverständlich.

Es bedarf einer konkreten Strategie, um die Inklusion von Menschen mit gesundheitlichen Handicaps und Behinderungen in einem langfristigen Prozess im Golfsport umzusetzen.

Zielsetzung dabei ist die Schaffung von mehr Informations,- Begegnungs- und Wahlmöglichkeiten, die ein gemeinsames Golfspiel fördern.

Chancen für den Golfsport

- Aktuell erfolgt eine große Sensibilisierung der Gesellschaft für die Belange der Inklusion.

- Durch den demographischen Wandel wird der Inklusion zukünftig eine größere Bedeutung zukommen.

- Maßnahmen zur Inklusion kommen nicht nur Menschen mit gesundheitlichen Handicap oder
   Behinderungen zugute, es profitieren langfristig alle Personengruppen von jung bis alt.

- Die finanziellen Mittel für die Umsetzung der Inklusion werden ausgeweitet. (Fördergelder, etc.)

Vorhandene Stärken

- Es gibt bereits seit mehreren Jahren Erfahrungen mit integrativen, inklusiven Maßnahmen im Golfsport.

- Golfsport ist aufgrund des niedrigschwelligen Zugangs gut geeignet zur Umsetzung von Inklusion.

- Die Sensibilisierung ist in unterschiedlicher Qualität und Quantität bereits erfolgt.

- Durch die Diskussion sind viele neue Aktivitäten und Kooperationen entstanden und werden entstehen.

 

Vorhandene Schwächen

- Die vielfältigen Leistungen des Golfsports werden in der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen.

- Die Bedeutung und die Potenziale des Themas Inklusion sind noch nicht in allen Clubs erkannt worden.

- Es gibt eine allgemeine Unsicherheit bei Funktionsträger/innen und Pros/Proetten.