GIB - Aktuelle News

Deueutsche Meisterschaft der Golfer mit Behinderungen 2017 tsche Meisterschaft der Golfer mit Behinderungen 2017
Golf- und Country Club Hamburg-Treudelberg.

Die Deutsche Meisterschaft (DM) der Golfer mit Behinderungen werden
vom 12. bis 13. August 2017 im Golf- und Country Club Hamburg-Treudelberg ausgetragen.
Web: www.treudelberg-golfclub.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeitsgruppe DGV-Ausschuss „Golf inklusiv“1. Runder Tisch „Golf inklusiv“ des DGV, fand am 08.03.2017,
im Haxterpark Paderborn statt.

Inklusion für den Golfsport in Deutschland. Die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit gesundheitlichen Handicaps und Behinderungen an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten sowie in den Strukturen des organisierten Sports sind noch nicht überall und flächendeckend selbstverständlich. Es bedarf einer konkreten Strategie, um die Inklusion von Menschen mit gesundheitlichen Handicaps und Behinderungen in einem langfristigen Prozess im Golfsport fachgerecht umzusetzen.

Zielsetzung dabei ist die Schaffung von mehr Informations,- Begegnungs- und Wahlmöglichkeiten, die ein gemeinsames inklusives Golfspiel fördern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit Assistenzhund den Golfsport gemeinsam ausüben Inklusion braucht Aktion im Golfsport und Golfplätze, die die Schnittstelle zwischen Golf und Menschen mit gesundheitlichen Handicaps aktiv gestalten wollen….

Einfach mal den besten Freund und Helfer mit auf die Runde nehmen. Oftmals ein strittiges Thema unter Golfern sind Hunde auf dem Golfplatz.

Ein wichtiger Schritt um nicht nur Hundefreunden die Möglichkeit zu geben, Ihren vierbeinigen Freund mit auf die Runde zu nehmen und nicht im Auto lassen zu müssen. Schon gar nicht bei sommerlichen Temperaturen.

Ein „wesentlicher“ aber meistens unbekannter Aspekt ist es, Menschen mit gesundheitlichen Handicaps die Möglichkeit zu geben, mit ihrem sogenannten Assistenzhund den Golfsport gemeinsam ausüben zu können.

Diese Menschen freuen sich natürlich besonders darüber, ihren Sport gemeinsam mit der täglich helfenden „Fellnase“ auszuüben, da es sich oftmals auch um eine Sicherheitsfunktion für den betreffenden Menschen handelt.

Die häufigste und bekannteste Form von Assistenzhunden sind natürlich Blindenführhunde. Daneben gibt es aber auch und das wissen die wenigsten, beispielsweise auch Diabetikerwarnhunde, Gehörlosenhunde, Epilepsiehunde und Kombinationshunde.

Diabetikerwarnhunde sind z.B. Assistenzhunde, die gefährliche Schwankungen des Blutzuckerspiegels bei Diabetikern erkennen können. Sie sind speziell darauf trainiert, dem Diabetiker eine Unterzuckerung oder Überzuckerung durch ein erlerntes Verhalten anzuzeigen.

Sie lernen sogar, den Diabetiker sowie Angehörige bei nächtlichen Unterzuckerungen zu wecken und grundsätzlich in einem Notfall Hilfe zu holen.

Golf bietet gerade für Menschen mit Handicap eine Möglichkeit, Selbstwert- und Lebensgefühl zu steigern und die eigene Leistungsfähigkeit gezielt kennen zu lernen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------