Jugend trainiert für Olympia 2017

Seit 2007 gehört die Sportart Golf offiziell zum Standardprogramm von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO). Die Aufnahme hatte das Kuratorium der Deutschen Schulsportstiftung auf Empfehlung der Sportkommission der Kultusministerkonferenz Anfang des Jahres 2007 beschlossen. Damit reiht sich Golf in die Riege anderer populärer Schulsportdisziplinen wie Fußball, Leichtathletik und Tennis ein. Die Entscheidung erfolgte, nachdem sich Golf während der Bundesfinals von JTFO 2005 und 2006 in Demonstrationswettbewerben präsentiert hatte. JTFO gilt als größter Schulsportwettbewerb der Welt, an dem jährlich mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler in 16 Sportarten teilnehmen. Mit der offiziellen Aufnahme in das Wettkampfprogramm von JTFO ist dem Golfsport ein großer Schritt auf dem Weg zum Breitensport gelungen.

Neu in diesem Jahr ist die Austragung eines Landesfinales in der Wettkampfklasse IV für gemischte Mannschaften der Jahrgänge 2004-2007. Die beste Mannschaft (Brutto) qualifiziert sich wie in den anderen Wettkampfklassen auch als Landesmeister für ein abschließendes Turnier auf Bundesebene vom 17. bis 21. September 2017 in Berlin.

Golf bei den Olympischen Spielen - das gab es in längerer Vergangenheit bereits zweimal: 1900 in Paris, 1904 in St. Louis. Die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees beschloss dann im Oktober 2009, Golf wieder in den Kanon der olympischen Sportarten aufzunehmen. Und 2016 bei den Olympischen Sommerspielen von Rio war es dann soweit. Auf dem extra für Olympia vom Star-Architekten Gil Hanse neu gebauten Championshipplatz Barra da Tijuca gewann der Engländer Justin Rose die Goldmedaille bei den Herren – Silber: Henrik Stenson (SWE) , Bronze: Matt Kuchar (USA). In der Damenkonkurrenz gewann die Südkoreanerin Inbee Park – Silber: Lydia Ko (NZL), Bronze: Shanshan Feng (CHN). Das nächste Olympische Golfturnier findet bei den Spielen 2020 in Tokio statt.

JTFO 2017 Landesfinale im GC Husumer Bucht

Am 14. Juli 2017 wurde im GC Husumer Bucht bei perfekten Wetterbedingungen das Landesfinale für Schleswig-Holstein des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia 2017 ausgetragen. Schüler wie Lehrer fieberten dem Tag schon lange entgegen, ging es für manche doch auch um die Qualifikation zum Final-Wettbewerb auf Bundesebene. GVSH-Referee Herbert Schmidt vom gastgebenden Club hatte die Veranstaltung bestens im Griff und so konnten der für Golf zuständige Schulsportbeauftragte John Christiansen sowie GVSH-Jugendkoordinator Kolja Hause am Nachmittag ohne Zwischenfälle folgende Siegermannschaften verkünden: Als Gewinner der WK II (JG 2000-2003) fährt das Johann-Rist- Gymnasium aus Wedel vom 17. bis 21. September 2017 zum Bundesfinale in den Berliner GC Gatow. In der WK III (JG 2002-2005) qualifizierte sich das Fördegymnasium für den Finalwettkampf zum selben Zeitpunkt am selben Ort. Die Altersklassen ungebundene Offene Klasse entschied das Schulzentrum Eckernförde für sich. Allen Gewinnern einen Herzlichen Glückwunsch!

Ausschreibung Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia 2017